Unser Partner ist bekannt aus:   

  • schufaneutrale Abfrage
  • schnelle Entscheidung
  • Top Konditionen

Kredit mit Schufa - Wir helfen Ihnen!

Schufaneutrale Anfrage

Individuelle Kredithöhe

EXPRESS-Antrag

Ohne Kredit mit Schufa ist die Tasche leerEin neues Auto, ein Familienurlaub, bestehende Kredite Umschulden oder kurzfristig vor finanziellen Herausforderungen stehen, die nicht eingeplant waren – es gibt viele Gründe für einen Kredit. Aber was tun wenn das eigene finanzielle Polster nicht ausreichend ist und der Kredit bei der Hausbank nicht genehmigt wird? Welche Ursachen kann es haben? Welche Möglichkeiten gibt es einen neuen Kredit abzuschließen? Ist eine sogenannte “negative Schufa” hier schuld und kann man einen Kredit mit Schufa überhaupt erhalten?

Meist sind es Einträge in Auskunftsdateien wie Schufa oder Creditreform, welche die Risikoprüfung für die Vergabe eines Kredites beeinflussen. Sofern es hier Auffälligkeiten gibt ist es Zeit zu prüfen, was diese Einträge verursacht haben und ob es Möglichkeiten gibt, diese zu beheben.

Das Gute an der Situation: Auch dann ist ein Kredit möglich. Zu unterscheiden ist aber hierbei eine schufaneutrale Kreditanfrage, hier werden seitens des Kreditinstituts nur die Kreditkonditionen angefragt. Durch die schufaneutrale Kreditanfrage wird der Schufa-Score nicht beeinflusst. Die andere Möglichkeit sind schufafreie Kredite welche ohne die Bonitätsprüfung und Prüfung der Kreditwürdigkeit bei der Schufa auskommen. Alle Kreditanfragen über handy-mit-schufa.net werden selbstverständlich schufaneutral durchgeführt.

Unsere Partnerbanken

Sind Kredite mit Schufa möglich?

Was sind Schufa-Einträge?

Der Begriff Schufa steht für “Schutzvereinigung für allgemeine Kreditsicherung” und ist Deutschlands größte privatrechtliche Auskunftsdatei für private Schuldner. (Es werden hierbei diverse Daten erfasst. Zu unterscheiden sind darin Angaben, welche nicht gewertet werden, einige Kriterien die positiv gewertet werden und welche die negativ sich auf die Bonität auswirken.)

Bei nahezu allen Finanzgeschäften werden Informationen von den Schufa-Vertragspartnern in die Schufa-Datenbank eingetragen, darunter zählen vor allem Kredite, Kreditkarten, Handyverträge oder Versandhandelskonten. Auch Zahlungsdienstleister, welche risikobehaftete Zahlweisen wie Lastschrift oder Kauf auf Rechnung anbieten, fragen bei der Schufa die Daten an und melden bestehende Vertragsbeziehungen gegenüber der Schufa. Ein Eintrag dieser Vertragspartner ist jedoch zu Beginn kein Negativmerkmal, ein eingetragener Kredit mit gleichzeitig rechtzeitiger Rückzahlung ist sogar ein positives Signal für die Kreditfähigkeit.

Negative Einträge in der Schufa sind zum Beispiel nicht zurückgezahlte Kredite, Insolvenzverfahren oder sonstige gerichtliche Titel. Nur ca. 10% der Einträge in der Schufa sind negativ. Somit ist bei nur positiven Merkmalen in der Schufa ein Kredit mit Schufa nicht notwendig wenn es lediglich darum geht, einen Kredit günstig zu bekommen. Soll der Kredit jedoch nicht in die Schufa eingetragen werden, z.B. um zukünftige größere Finanzierungen nicht zu beeinflussen, kann auch hier ein Kredit ohne Schufaabfrage die richtige Wahl sein.

Bei Anfrage eines Unternehmens an die Schufa über die Angaben zu einer Person wird, je nach Branche, eine Kreditfähigkeit anhand eines Scorings zurückgegeben. Dieses ist die Ausfallwahrscheinlichkeit, dass diese Person den Verpflichtungen nicht nachkommt und dient dem angefragten Unternehmen bzw. der Bank als Hinweis, die Schufa selbst jedoch lehnt keine Kredite ab.

Welche Daten stehen in der Schufa?

Neutrale Kriterien sind allgemeine Daten wie Name, Anschrift, vorherige Anschriften, Geburtsdatum und allgemeine Angaben zur Person.
Positive Merkmale sind zum Beispiel Kredite, welche rechtzeitig und vollständig zurückgezahlt wurden oder Kreditkartensalden, welche ausgeglichen sind.

Negative Merkmale sind hingegen Einträge durch nicht rechtzeitige Tilgung von Krediten, Warenlieferungen welche nicht bezahlt wurden oder Mobilfunkkosten, welche nicht beglichen wurden. Auch gerichtliche Titel werden hier vermerkt.

Jedoch sind aktuell 90% der Einträge in der Schufa-Datenbank positiv.

Was ist der Schufa-Score?

Der Schufa-Score ist ein ermittelter Wert der durch die Merkmale, welche gespeichert sind, beeinflusst wird. Dieser Schufa Score reicht von 0 bis 100, wobei 100 das beste Ergebnis ist und 0 das rechnerisch schlechteste. Jedes positive und negative Merkmal lassen den Score höher oder niedriger ausfallen.

Was bedeutet negative Schufa?

Mit negativer Schufa wird umgangssprachlich die Bewertung einer Person aufgrund des Schufa-Scores gemeint. Der Score kann nicht negativ sein oder werden, lediglich ist ein niedriger Score-Wert oder ein entsprechendes Negativmerkmal hinterlegt. Die Schufa selber lehnt keine Kredite ab sondern teilt lediglich dem Kreditinstitut mit, welcher Score zu der Person vorliegt und welche Negativmerkmale und schlechte Zahlungsverbindlichkeiten vorliegen. Eine negative Schufa ist somit eine Person mit negativen Merkmalen zu seinem Zahlungsverhalten oder seinen aktuellen oder vergangenen Verpflichtungen.

Wer kann einen Kredit mit Schufa abschließen?​

credit-squeeze-522549_1920

Grundsätzlich kann eine pauschale Aussage, wer einen Kredit ohne Schufa abschließen kann, nicht getätigt werden. Vielmehr erfolgt eine individuelle Beurteilung aufgrund des Einkommens und der Haushaltsrechnung für die Vergabe des Darlehens. Da keine Auskunftsdateien angefragt werden ist die Übersicht über die Einnahmen und die Ausgaben der entscheidende Faktor für die Vergabe des Kredites. Hier müssen alle Ausgaben, Kredite und Verpflichtungen genannt werden, je genauer diese Aufstellung ist desto besser bei der späteren Kreditvergabe.

Wichtig ist jedoch dass es regelmäßige Einkünfte gibt, ohne diese kann ein Kredit nicht gewährt werden. Eine Annahmewahrscheinlichkeit für einen Kredit mit Schufa kann zum Beispiel durch Sicherheiten erfolgen. Zu Sicherheiten zählen Immobilien oder KfZ-Briefe, aber auch Bürgen können die Annahmewahrscheinlichkeit erhöhen.

Aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen für einzelne Personengruppen können jedoch folgende Einschätzungen für die Vergabe eines Kredit mit Schufa gegeben werden.

Kredit mit Schufa für Angestellte und Arbeitnehmer mit regelmäßigem Einkommen

Bei regelmäßigem Gehaltseingang sollte zunächst die Möglichkeit der Kreditaufnahme durch einen regulären Kredit geprüft werden. Dieser hat meist einen günstigeren Zinssatz. Die Abfrage bonitätsneutral und verschlechtert keinen Score-Wert. Auch bei kleineren negativen Einträgen in der Schufa, welche nicht auf geplatzte Kredite oder Schulden aus Verträgen kommen, kann dennoch ein Kredit genehmigt werden.

Soll in absehbarer Zeit ein größerer Kredit benötigt werden, zum Beispiel durch Immobilenkauf, kann auch auf einen Kredit ohne Schufaeintrag genutzt werden.

Die Grundvoraussetzung für einen Kredit mit Schufaeintrag ist ein regelmäßiges Einkommen. Die Höhe des Einkommens sollte zu der Haushaltsrechnung passen, welche bei Beantragung des Kredits verlangt wird. Ist diese ausreichend positiv und alle Angaben korrekt kann über einen seriösen Kreditvermittler ein Kredit ohne Schufaabfrage beantragt werden.

Kredit mit Schufa für Arbeitslose und Hartz4-Empfänger

Für einen Kredit mit Schufa wird das Einkommen zur Beurteilung der Kreditvergabe zu Rate gezogen. Voraussetzung für die Vergabe ist ein festes Arbeitsverhältnis oder andere Einkünfte mit regelmäßigen Geldeingängen. Sofern dieses nicht vorliegt und aus staatlichen Mitteln den Lebensunterhalt bestritten wird, ist eine Aufnahme eines Kredit mit Schufaeintragung erschwert, aber nicht unmöglich. Es entfällt zwar die Möglichkeit der Gehaltsabtretung als Sicherheit für den Kreditgeber (da öffentliche Zuwendungen nicht pfändbar sind), es lässt sich jedoch bei Nutzung von anderen Sicherheiten ein Kredit mit Schufa auch für Arbeitslose, Hartz4-Empfänger und Hausfrauen realisieren. Als Sicherheiten kommen unter anderem der KFZ-Brief oder eine Grundschuldbestellung bei Besitz einer Immobilie in Frage. Bei einem Kredit mit Schufa wird der Zinssatz entsprechend hoch sein, weil das Risiko eines Zahlungsausfalles für das Kreditinstitut entsprechend sehr hoch ist.

Eine Möglichkeit besteht auch, dass der Kredit ohne Schufa mit einem Bürgen abgesichert wird. Hierbei besteht für das Kreditinstitut die Möglichkeit, Verpflichtung aus einer verspäteten  Rückzahlung des Darlehens auch gegenüber dem ebenso haftenden Bürgen auszusprechen. Bei vorhandenem Einkommen des Bürgen wäre somit unter Umständen auch ein Kredit mit Schufa möglich. Der Zinssatz wird aber hier auch sehr hoch sein, da das Zahlungsausfallrisiko für das Kreditinstitut dadurch nicht gemindert wird. Auch der Bürge sollte sich im Rahmen der Mitantragstellung des Kredits ohne Schufa des Risikos und der Verpflichtung bewusst sein.

Kredit mit Schufa für Selbständige und Freiberufler

Kredite für Selbständige und Freiberufler werden schwerer gewährt, unabhängig davon, ob es ein reguläres Darlehen bei einer Bank ist oder die Anfrage für einen Kredit ohne Schufa. Gleichmäßige und regelmäßige Einnahmen kann als Selbständiger oder Freiberufler nur selten nachgewiesen werden. Dieses unterliegt in der Regel Schwankungen und ist nicht gesichert, zum Beispiel bei einer stark saisonalen Tätigkeit. Zudem sind die Einnahmen stark von dem persönlichen Einsatz abhängig. Bei Krankheit ist die Gefahr zum Beispiel groß, dass die Einnahmen ganz oder teilweise ausfallen.
Der Verwendungszweck des Darlehens ist zudem entscheidend. Zum einen ist das Darlehen für betriebliche Zwecke gedacht, zum anderen für private Bedürfnisse.

Bei einem betrieblichen Zweck ist ein Kredit ohne Schufa nicht angedacht. Die private Finanzlage ist uninteressant ist, vielmehr ist hier die betriebliche Finanzlage entscheidend.
Betriebliche Kredite werden auf Grundlage von BWA, Bilanzen und Steuererklärungen der letzten Jahre vergeben. Diese Kredite werden bei den Hausbanken oder auf Firmen spezialisierten Banken beantragt werden. Die Aufnahme von Krediten durch die Risikobeurteilung im Rahmen von BASEL II ist jedoch erschwert. Je nach betrieblichem Vorhaben können auch günstige Darlehen bei der KfW-Bank beantragt werden.

Wie bereits beschrieben ist ein regelmäßiges Einkommen für die Beantragung eines Kredits ohne Schufa relevant für die Genehmigung. Da dieses in der Regel bei einer Selbständigkeit oder freiberuflichen Tätigkeit nicht vorliegt, wird eine Genehmigung eines Kredites ohne weitere Sicherheiten nicht erfolgen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um ein Kredit ohne Schufa oder ein reguläres Darlehen bei einer deutschen Bank handelt, die Chancen auf Vergabe sind ähnlich schlecht. Bei Nachweis eines längeren wirtschaftlichen Erfolgs ist zumindest die Chance höher, einen Kredit ohne Schufa zu erhalten. Dieses muss jedoch durch entsprechende Unterlagen, wie regelmäßiges Einkommen, BWA, Steuerbescheide oder ähnliches nachgewiesen werden. Ausnahmen hierbei sind in der Regel die Berufsgruppen der Ärzte, Rechtsanwälte oder Steuerberater, da hier das Einkommen als sehr sicher gilt und somit die Chancen für einen Kredit ohne Schufa gut sind.

Kredit ohne Schufa für Rentner

Häufig haben Rentner, insbesondere ab 65 Jahren, Probleme damit, Kredite zu erhalten. Zwar ist das Einkommen durch die Rente gesichert, die Zahlungen hierzu erfolgen regelmäßig, und sind planbar, jedoch ist die Ausfallwahrscheinlichkeit des Kredites, zum Beispiel durch Versterben des Antragstellers, höher als bei anderen Personengruppen. Häufig führt das zu einer Ablehnung des Kredites bei einer Bank, auch wenn die Schufa ohne negative Merkmale ist. Häufig ist hierbei, insbesondere für benötigte Anschaffungen wie ein KFZ, ein Kredit ohne Schufa eine letzte Möglichkeit. Da die Rente, anders als Gehalt, nicht wegfällt, ist ein regelmäßiges Einkommen als Grundvoraussetzung für die Vergabe des Darlehens gegeben. Die Festlegung der Kreditdauer bei einem Kredit für Rentner hat somit Einfluss auf den Zinssatz, welcher in der Regel zum Risikoausgleich relativ hoch sein.

Kredit ohne Schufa für Studenten

Studenten sind für Banken eine sehr interessante Kundengruppe. Diese sind in der Regel gebildet und werden einen höheren Abschluss erhalten. Somit ist das Bestreben groß, diese als Kunden zu binden und in Zukunft zu halten. Das Studium wird in der Regel durch die Eltern oder Bafög finanziert und durch Nebentätigkeiten ergänzt. Insbesondere bei Bafög in Verbindung mit der Förderung während der Regelstudienzeit kommt es häufig zum Ende des Studiums zu einem finanziellen Engpass. Hier entsteht oftmals die Notwendigkeit einen Kredit aufzunehmen, um weiterstudieren zu können. Bei Studierenden ohne Bafög-Förderung und ohne die Möglichkeit das Studium teilweise durch die Eltern zu finanzieren, gibt es Studienkredite. Diese Studienkredite werden monatlich ausbezahlt werden und müssen erst nach Beendigung des Studiums zurückgezahlt werden. Dieses geschieht entweder durch eine feste Rate nach Ablauf einer Karenzzeit, die der Absolvent im Anschluß des Studiums für die Suche nach einer Beschäftigung nutzen sollte. Bei der zweiten Möglichkeit einer einkommensabhängigen Rate werden eine feste Laufzeit und ein fester Prozentsatz vom zukünftigen Einkommen für die Rate vereinbart. Bei Berufseinsteigern mit geringem Einkommen ist somit die Ratenhöhe des Kreditbetrages eher gering. Bei einem hohen Einkommen ist die gesamte Rückzahlungsrate entsprechend hoch, wobei hier die maximale Summe gedeckelt ist. Ein solcher Studenten-Kredit kann zum Beispiel bei der KfW-Bank als Studienkredit beantragt werden. Auch dieser Kredit ist ein Kredit ohne Schufa. Die KfW-Bank prüft zwar die Bonität, jedoch nicht über die Schufa sondern über alternative Dateien. Eine Ablehnung des Kredites bzw. fristlose Kündigung erfolgt bei
• abgegebener eidesstattlichen Versicherung
• Haftanordnung zur Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung
• angemeldeten Privatinsolvenz

Sollte ein studierender keine Möglichkeit haben, das Studium durch Nebenjobs und einen KfW-Kredit zu finanzieren, ist die Möglichkeit eines Kredits ohne Schufa gegeben. Hier ist jedoch zu bedenken, dass bei einem Kredit ohne Schufa, welche nicht über die KfW-Bank beantragt wurde, das Einkommen als Grundlage der Kreditentscheidung dient. Da dieses bei Studenten in der Regel relativ gering ist, sind auch Konditionen für den Kreditnehmer nicht vorteilhaft.

money-256314_1920

Kredit ohne Schufa für Alleinerziehende

Anders als bei klassischen Darlehen in Deutschland, bei denen auch die Familienverhältnisse mit zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit herangezogen werden, ist bei einem Kredit ohne Schufa lediglich das Einkommen das alleinige Kriterium für die Kreditentscheidung. Solange ein festes Einkommen durch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vorhanden ist, wird es möglich sein, ein Kredit ohne Schufa zu erhalten. Einnahmen aus Kindergeld oder Unterhalt für die Kinder sind jedoch hierbei nicht als regelmäßiges Einkommen zu zählen. Diese Einkommensarten sind nicht dem Antragsteller zuzurechnen, sondern den Kindern selbst. Bei der Berechnung der Haushaltsrechnung können diese jedoch berücksichtigt werden, um die Höhe eines Kredites ermitteln zu können. Die Haushaltrechnung stellt Einnahmen und Ausgaben gegenüber.

Kredit ohne Schufa für Geringverdiener

Geringverdiener sind solche Personen, welche einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen, meist im Rahmen eines 450 € Jobs. Da dieses Einkommen in der Regel nicht dafür reicht, den Lebensunterhalt zu bestreiten, wird dieser zur Aufstockung von staatlichen Leistungen genutzt. Daher ist der Abschluss eines Kredites ohne Schufa für Geringverdiener aufgrund mangelnden Einkommens kaum realisierbar. Dieses wäre nur dann denkbar, wenn zum Beispiel Sicherheiten vorhanden sind oder sich ein Bürge zur Verfügung stellt.

Kredit ohne Schufa für Auszubildende

Ausbildungsverhältnisse sind zunächst für die Ausbildungsdauer befristet und gehen nicht automatisch in ein reguläres Arbeitsverhältnis über. Häufig kommt es daher dazu, dass der Arbeitgeber gewechselt wird und es zwischen Ende der Ausbildung und Beginn der neuen Tätigkeit eine Übergangsphase gibt. Erschwerend für eine Darlehensvergabe kommt hinzu, dass eine Probezeit von in der Regel 6 Monaten mit sehr flexiblen Kündigungsmöglichkeiten für beide Seiten abgeschlossen wird. Daher ist es in der Regel schwierig bei deutschen Kreditinstituten aufgrund der unklaren beruflichen Situation einen Kredit zu erhalten. Bei Beantragung eines Kredits ohne Schufa ist das Einkommen des Auszubildenden zu Grunde zu legen, welches normalerweise jedoch nicht sehr hoch ist. Aber auch hier wird die Befristung des Arbeitsverhältnisses in die Kreditentscheidung mit einfließen. Ein Kredit ohne Schufa für Auszubildende ist also ebenfalls nicht unmöglich, jedoch zumindest sehr erschwert.

Kredit ohne Schufa für Alleinerziehende

Anders als bei klassischen Darlehen in Deutschland, bei denen auch die Familienverhältnisse mit zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit herangezogen werden, ist bei einem Kredit ohne Schufa lediglich das Einkommen das alleinige Kriterium für die Kreditentscheidung. Solange ein festes Einkommen durch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vorhanden ist, wird es möglich sein, ein Kredit ohne Schufa zu erhalten. Einnahmen aus Kindergeld oder Unterhalt für die Kinder sind jedoch hierbei nicht als regelmäßiges Einkommen zu zählen. Diese Einkommensarten sind nicht dem Antragsteller zuzurechnen, sondern den Kindern selbst. Bei der Berechnung der Haushaltsrechnung können diese jedoch berücksichtigt werden, um die Höhe eines Kredites ermitteln zu können. Die Haushaltrechnung stellt Einnahmen und Ausgaben gegenüber.

Kredit ohne Schufa für Geringverdiener

Geringverdiener sind solche Personen, welche einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen, meist im Rahmen eines 450 € Jobs. Da dieses Einkommen in der Regel nicht dafür reicht, den Lebensunterhalt zu bestreiten, wird dieser zur Aufstockung von staatlichen Leistungen genutzt. Daher ist der Abschluss eines Kredites ohne Schufa für Geringverdiener aufgrund mangelnden Einkommens kaum realisierbar. Dieses wäre nur dann denkbar, wenn zum Beispiel Sicherheiten vorhanden sind oder sich ein Bürge zur Verfügung stellt.

Kredit ohne Schufa für Auszubildende

Ausbildungsverhältnisse sind zunächst für die Ausbildungsdauer befristet und gehen nicht automatisch in ein reguläres Arbeitsverhältnis über. Häufig kommt es daher dazu, dass der Arbeitgeber gewechselt wird und es zwischen Ende der Ausbildung und Beginn der neuen Tätigkeit eine Übergangsphase gibt. Erschwerend für eine Darlehensvergabe kommt hinzu, dass eine Probezeit von in der Regel 6 Monaten mit sehr flexiblen Kündigungsmöglichkeiten für beide Seiten abgeschlossen wird. Daher ist es in der Regel schwierig bei deutschen Kreditinstituten aufgrund der unklaren beruflichen Situation einen Kredit zu erhalten. Bei Beantragung eines Kredits ohne Schufa ist das Einkommen des Auszubildenden zu Grunde zu legen, welches normalerweise jedoch nicht sehr hoch ist. Aber auch hier wird die Befristung des Arbeitsverhältnisses in die Kreditentscheidung mit einfließen. Ein Kredit ohne Schufa für Auszubildende ist also ebenfalls nicht unmöglich, jedoch zumindest sehr erschwert.